Das Leporello „los machen“ entstand als druckgrafischer Austausch zwischen Radierungen von Natalia Weiss und Siebdrucken von Georg Lebzelter auf Basis von Texten des Lyrikers Oskar Pastior. Es weist fast auf jeder Doppelseite eine Abbildung auf, die durch die verschiedenen Drucktechniken eine gewisse Spannung erfährt: Das eine Bild, die Radierung, hat eine Begrenzung durch die Druckplatte, die andere Seite ist freier in der schwarz-rotbräunlichen, figürlichen Gestaltung und geht über den Blattrand hinaus in die nächste Buchseite. Die Darstellungen sind Phantasiewesen, zusammengestellt aus Tierkörpern und menschlichen Organen und Gliedmaßen. Die Bilder geben den Text des Gedichtes „los machen“ wieder, ohne reine Illustration zu sein. 

Das besondere Objekt: "los machen", Leporello, 2016

Präsentation: Dienstag, 26. Jänner 2021, 18 Uhr

Ort: Oratorium, Josefsplatz

Vortragende: Dr. Gertrud Oswald, Sammlung von Handschriften und alten Drucken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natalia Weiss