Ein Sommergedicht für den kleinen Fuchs

2021

 

 

Leporello

Radierung, Strichätzung auf Kupfer

Format 10,5 x 16,5 cm (geschlossen)

Auflage 10 Stück, Unikate

Handcoloriert in 10 Varianten

Einband Kupfer, poliert & geätzt

 

Ein Sommergedicht für den kleinen Fuchs

 

so so federig sommerliches
ordnungssuchend wollnadeliges mezzotinto
nass taumelnd zwischen mobiltelefon
ja! und lastkahns ahoj
auch zwischen teerschwarz und erdbeermilchrosa

 

so so frierend sinn suchendes
ohnmächtig wattiges „me too“
nur torkelnd zwischen lexikon
ja! und tschechischem ahoj
auch zwischen heißhunger und anorexia nervosa

 

so so flatterig zitterzartes
ornamentgleich wippendes aglais io
nickt sacht tanzend zwischen löwenzahn
ja! und waldmeister ahoj
auch zwischen rosenstachel und nadelprosa

 

so so schwirrendes regulus regulus
ohne sorge wie der schwarze apollo
niesend zwischen blühenden wiesen
ja! und sumpfgrund ahoj
auch zwischen paradeiskraut und gelber mimosa

 

so so tappend feucht moosgrünes
olivschwarz glänzender salamanderkorso
nächtens zwischen kellerkühlen ziegeln
ja! und waschbeton ahoj
auch zwischen hornhaut und mukosa

 

natalia weiss
sommer 2021

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natalia Weiss