Hans das Buffet entstand im Sommer 2012 im Rahmen eines Symposiums am Wachtberg (NÖ) als Gemeinschaftsarbeit mit Edith Payer.
Raumgröße ca. 5 x 5 m.

Eine leer stehende Holzhütte wurde mit vorwiegend vor Ort gefundenem Material neu definiert. Der starke Verfallszustand der Hütte bestimmte die Anordnung der neu gestalteten Wandelemente. Diese wurden aus Sperrholz und Verpackungskartonagen errichtet. Eine vorgefundene Leiter wurde zu einer Theke umfunktioniert und im Raum aufgehängt. Auf dieser wurde zur Eröffnung eine Buffetsituation inszeniert. Geschirr und übrige Lebensmittel wurden nach der Vernissage, wie die Holzhütte selbst auch, wieder dem Verfall preisgegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natalia Weiss